YouTube Verdienst

YouTube Verdienst

Tipp 1) Die YouTube verdienst möglichkeiten



Wer mit seinen Videos auf YouTube einen Verdienst erzielen möchte, muss sich zuerst für das YouTube-Partnerprogramm (YPP) bewerben. Für den YouTube Verdienst muss man die Mindestanforderungen erfüllen, für die erfolgreiche Bewerbung muss zudem der Kanal den Richtlinien von YouTube entsprechen. Der Kanal wird standardmäßig einer Überprüfung unterzogen, ob er den Richtlinien entspricht. Auch nach einer erfolgreichen Aufnahme in das Programm werden die Kanäle in regelmäßigen Abständen überprüft, damit sicher gestellt, dass sie allen Richtlinien auch weiterhin entsprechen.
Ein Google-Konto muss für die Bestätigung in 2 Schritten aktiviert werden. Dein Konto wird durch ein Passwort sowie ein weiteres Gerät geschützt.
Bedingung ist auch, dass dein Kanal mindestens über 1000 Abonnenten verfügt und bei den öffentlichen Videos die gültige Wiedergabezeit von über 4.000 Stunden erreichten. Wenn die Mindestanforderungen erreicht sind, zeigt dass du recht viele Inhalte und natürlich Videos hast. Das ist hilfreich für die Entscheidung, ob ein Kanal den Richtlinien entspricht. Erst dann ist es dir möglich dich für das YPP zu bewerben.
Sobald dein Kanal die YPP Mindestanforderungen erfüllt, musst du das Folgende tun:
Melde dich bei YouTube an und klicke auf dein Profilbild oben rechts > YouTube Studio.
Klicke jetzt links im Menü auf Monetarisierung.
Erfüllt dein Kanal alle Mindestanforderungen, klickst du auf dem Reiter "Nutzungsbedingungen des Partnerprogramms durchlesen" auf Start und akzeptiert die Nutzungsbedingungen auf der Infokarte.
Du musst ein AdSense-Konto mit dem YouTube-Kanal verknüpfen, damit du die Zahlungen erhältst. Klicke nun auf "Bei Google AdSense anmelden" auf Start.
Hast du bereits ein AdSense-Konto, dann verwende dein bereits genehmigtes Konto. Du kannst dann alle deine Kanäle mit dem AdSense-Konto verknüpfen.
Hast du kein AdSense-Konto, denn folge der Anleitung auf deinem Bildschirm, um dir eines jetzt zu erstellen.
Wenn das AdSense-Konto mit deinem YouTube-Kanal verknüpft ist, wird der Schritt auf deiner Infokarte "Bei Google AdSense anmelden" mithilfe eines grünen "Erledigt"-Symbols markiert. Sobald du ins YPP aufgenommen bist, kannst du die Anzeigenvorgaben festlegen um die Monetarisierung für Uploads zu7 aktivieren.
Neben deinen Premium-Videos könnten deine Abonnenten weitere hochwertige Produkte kaufen. Mach aus allen deinen Inhalten einfach ein eBook, oder biete praktische Whitepaper, Arbeitsblätter, Checklisten und anderes Zusatzmaterial an! Du kannst deine Dateien direkt im entsprechenden Video zum downloaden anbieten und es geht los mit deinem YouTube Verdienst.
Auf dem YouTube-Kanal hast du alles dafür Nötige: Videos und Abonnenten und kannst mit dem Verkauf von digitalen Produkten beginnen.
Das bringt dir ein geregeltes Nebeneinkommen. Wer Abonnent wird, gehört dazu und bekommt von dir die besten Tipps und Tricks was dir zusätzliche Interessenten und einen höheren YouTube Verdienst garantiert.
Werben kannst du für deine exklusiven Videos unter jedem Video, auf Socialmedia-Kanälen und in einem Newsletter!
Digitale Produkte als Affiliate verkaufst du gewinnbringend als Affiliate von Digistore. Der online Verkauf digitaler Produkten hat sich etabliert. Das sind zum Beispiel E-Books, Videokurse für die eigene Fitness oder Coaching-Seminare für Selbständige. Prinzip kann man alle diese Produkte gegen Geld herunterladen bzw. verschicken. Die Reichweite deiner Webseite lässt sich gewinnbringend nutzen, indem du verfügbare, digitale Produkte auch bei YouTube anbietest oder bewirbst und deinen YouTube Verdienst steigerst.


Tipp 2) Was benötigst du für einen guten YouTube Verdienst


Google AdSense und AdWords Videoanzeigen kannst du vor oder während eines Abrufs deines Videos einspielen. Pro Klick bekommst du dann die Vergütung von einigen Cent oder Euros. Wenn du besonders viele Views generierst, kannst du damit richtig Geld verdienen. Diese Einnahmequellen gibt es, um einen YouTube Verdienst zu erzielen:
Mittlerweile hat die Plattform den Wert von YouTuber erkannt und zahlreiche Wege aufgetan, um Werbung über diese Plattform unterzubringen. Du hast also eine große Auswahl aktiver und passiver Einnahmequellen - solltest du Influencer sein oder auch nicht, kannst du YouTube als Branding für das eigene Unternehmen einsetzten oder zur eigenen Positionierung als Fachkraft.
Für Affiliate-Links kassierst du eine Provision, wenn die Follower durch deine Verlinkung ein Produkt oder Dienstleistung kaufen. Für jeden Kauf bekommst du rund ein bis zehn Prozent des Kaufpreises - abhängig vom Affiliate-Programm. Damit lassen sich passive Nebeneinkünfte erzielen, die unbedingt sehr lukrativ sind und den YouTube Verdienst steigern.
Produktplatzierungen in Videos bringen dir jedoch mehr YouTube Verdienst ein. YouTuber mit geringer Reichweite sind schon damit zufrieden, das Produkt kostenlos zu erhalten, mit steigender Reichweite verdienen sie mit YouTube auch mehr Geld.
Wenn du über YouTube bereits bekannt bist, kannst du Werbedeals bzw Engagements erhalten, die dir auch abseits der Plattform zu hohen Einnahmen verhelfen.


Tipp 3) Wie wichtig ist die Aufrufzahl für den YouTube verdienst


Die Aufrufzahl deiner Videos spiegelt den Erfolg deiner Videos wider und ist wichtig für deinen YouTube Verdienst. Der Videoaufruf zeigt dir, wie oft dein YouTube-Video vom User angesehen wurde. Der Messwert ist das Indiz für die Beliebtheit deines Videos.
Bei YouTube prüfen sie, ob die Videos von Personen oder von Computerprogrammen angeklickt werden. Das System braucht aber Zeit, um festzustellen, welche der Aufrufe deiner Videos gültig sind. Deshalb werden möglicherweise nicht gleich alle gültigen Aufrufe für dich angezeigt.
Sobald alle gültigen Aufrufe mitgezählt wurden, wird sich die Aufrufzahl häufiger aktualisieren. Bei einigen der Videos sieht es mitunter so aus, als sei die Aufrufzahl eingefroren oder es würde nicht jeder Aufruf berücksichtigt. Die Aufrufe von Video werden durch eigene Algorithmen überprüft, so werden für Creator, Werbetreibende sowie Zuschauer genaue Zahlen angezeigt. Zur Gewährleistung von genauen, korrekten Aufrufzahlen kann die Erfassung von Aufrufen verlangsamt oder eingefroren werden, die Aufrufzahl wird dann angepasst werden und die Wiedergaben in geringer Qualität werden ignoriert.
Läuft dein Video als Werbeanzeige bei YouTube, können diese Aufrufe als Aufruf des Videos mitgezählt werden, denn sie zeigen an, dass einer der Zuschauer mit deinem Video interagierte.
TrueView In-Stream-Videoanzeigen - sind Aufrufe durch bezahlte Werbung und werden in den folgenden Fällen mitgezählt:
Der Nutzer sieht die Anzeige von 11-30 Sekunden bis zu Ende an.
Der Nutzer sieht 30 Sekunden von einer längeren Anzeige an.
Der Nutzer interagiert mit deiner Anzeige.
TrueView Video Discovery-Anzeigen werden mitgezählt, wenn der User die Anzeige anklickt und die Wiedergabe deines Videos startet.
Die Aufrufzahlen von dir hochgeladener Videos können mit YouTube Analytics genau ermittelt werden. Die Aufzuzahlen sind für deinen You Tube Verdienst die Messlatte.


Tipp 4) Wie kannst du deinen YouTube Verdienst steigern?


Deinen YouTube Verdienst kannst du am effektivsten steigern, indem du kontinuierlich Videos produzierst und zum Influencer wirst. Hast du es geschafft eine gewisse Klickzahl zu erreichen, kannst du von deinem YouTube Verdienst sogar leben. YouTube Videos sind sehr Zeit intensiv, dass muss man in Kauf nehmen.

 


Weitere Blogbeiträge:

Kostenloses Video-Training:

Wie Du Nebenbei Dein Eigenes 5-Stelliges Online Business Starten Kannst

Kostenlose Strategie-Beratung:

(45 Minuten am Telefon)

10%