Online Business

Online Business

Tipp 1) Was ist ein Online Business eigentlich und warum ist es so gut?


Das Online Business ist die Ausführung sämtlicher automatisierbaren Geschäftsprozesse eines Unternehmers mit der Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnik. Dafür steht auch die Bezeichnung eBusiness. Wer ein Online Business betreibt, kann von Zuhause aus arbeiten. Man ist sehr flexibel auch beim Gehalt. Es kann von einigen 100 Euro bis hin zu einigen 10.000 Euro pro Monat schwanken. Das ist abhängig davon wie viel Zeit man in sein Business investiert und in welchem Bereich man tätig ist.

Die Geschäftsstrategie fürs Online Business ist maßgeblich!

Sie haben eine Geschäftsidee, die für Ihr Online Business interessant sein kann und Sie Ihr Angebot bekannt machen möchten, sollten Sie erstmal Ihre Idee ganz genau überprüfen, ob das Online Business ein garantierter Erfolg wird. Stellen Sie sich die folgenden Fragen:


a.) Was ist der Grund für mein Online Business?
b.) Was genau erwarte ich davon, wenn ich jetzt ein Online Business starte?

Beispielsweise: Sie möchten über eine Online-Präsenz mehr Kunden erreichen und sich ein zweites Standbein aufbauen. Um Menschen in der Umgebung erreichen, müssen Sie dafür sorgen, dass Standort in der lokalen Suche auf Google Maps gefunden wird.

Leitbild: Wofür steht Ihr neues Unternehmen?

Suchen Sie ein Alleinstellungsmerkmal:
a.) Was machen Sie anders und besser als andere?
b.) Womit heben Sie sich von den anderen ab?

Das sind beides Punkte, die Ihnen helfen, sich mit Ihrem Online-Auftritt dafür zu sorgen, dass Sie und das Online Business besonders einzigartig sind und sich von der Konkurrenz abheben. So können Sie festlegen, wie Sie die Besonderheiten ihrer Geschäftsidee hervorheben und Ihr Unternehmen im Allgemeinen präsentieren möchten.


Tipp 2) Welche 2 Faktoren sind bei einem Online Business wichtig


Es gibt viele Faktoren, die für ein Online Business wichtig sind. Aber zwei davon sind für den Erfolg von maßgeblicher Bedeutung:

1.) Richtige Nische

Um erfolgreich mit dem Online-Business zu haben, müssen Sie eine Nische finden.
Im Fall des Business ist mit der Nische ein Themen-Raum gemeint. Der Themen-Raum lässt sich klar definieren und ist somit der entsprechenden Zielgruppe zuzuordnen. Die Konkurrenz in der Nische ist daher vergleichsweise gering. Bereits in der Nische vorhandene Produkte befriedigen potenzielle Kunden nicht ausreichend. Es besteht also Bedarf.

Warum brauchen Sie eine passende Nische, um erfolgreich zu sein?

Die Nische bietet Ihnen mehrere Vorteile zugleich. Es gibt mehrere Gründe, die für eine Nische sprechen, die man braucht, um mit dem Online Business Erfolg zu haben.
a.) Damit Sie Ihre Zielgruppe gezielt anzusprechen, stellen Sie sich die Frage: An wen richtet sich mein Angebot? Lautet die Antwort darauf: "Für alle, die mein Thema interessiert. Es sind viele!", dann muss man sich klar überlegen: Die Wahl der passenden Ansprache einer Zielgruppe ist besonders wichtig. Freiberufler erreicht man mit anderen Produkten, Inhalten oder Worten als beispielsweise Großkonzerne. Möchte man beide Gruppen ansprechen und versucht es mit einem Kompromiss in der Ausrichtung, so fühlt sich am Ende keine der beiden Gruppen angesprochen. Ein potenzieller Kunde sollte das Gefühl haben bei Ihnen ein persönliches, auf seine Bedürfnisse zugeschnittenes Produkt zu kaufen. Er sollte besonders wertgeschätzt und beachtet sein. So ein Gefühl zu produzieren, gelingt nur, wenn Ihr Business in einer ganz besonderen Nische angesiedelt ist.
b.) Damit Sie sich von Ihrer Konkurrenz abzugrenzen ist ein weiterer Grund. Durch die Wahl einer Nische grenzt man sich automatisch von Wettbewerbern ab und positioniert sein eigenes Produkt klar. Im Web bieten sich viele Möglichkeiten für die Veröffentlichung von Inhalten. Inzwischen sind beinahe alle Nischen bereits besetzt. Diese Tatsache ist aber nicht weiter ein Drama, im Gegenteil: In dem Bereich, wo es schon ein großes Angebot gibt, muss auch die Nachfrage dafür vorhanden sein. Sie müssen, das von Ihnen ausgewählte Thema von einer weiteren Perspektive aus präsentieren. Ganz wichtig ist dabei, dass Sie sich selbst treu bleiben und eine Nische nicht nur aus einem finanziellen Gesichtspunkt heraus auszuwählen. Befassen Sie sich mit einem Thema, weil dieses Ihre Leidenschaft ist, für die Ihnen neue Ideen nie ausgehen werden.
c.) Damit Sie eine Botschaft deutlich herüberzubringen. Durch die Wahl Ihrer Nische können Sie Ihre Unternehmensbotschaft deutlich und besonders klar formulieren und sie hinaustransportieren.
Schreiben Sie auf einem Blog über ein bestimmtes wirkungsvolles Thema und haben Sie gelungene Auftritte vor einem interessierten Publikum. Die Botschaft muss sein:
- Eindrucksvoll wirken.
- Von der eigenen Idee im Einklang sein. Das ist der Weg zum Erfolg mit einer Nische.
d.) Damit Sie ein Corporate Design zu entwickeln. Neben inhaltlicher Abgrenzung ermöglicht Ihnen die Nische auch eine optische Abgrenzung und Deine Zielgruppe mithilfe des auf sie zugeschnittenen Designs zu beeindrucken. Die Gestaltung Ihres Blogs ist ein Teil Ihres Corporate Designs, das genau auf Ihre Nische zugeschnitten ist.
e,)Damit Sie sich als Experte positionieren. Ein Unternehmer, der in seinem Shop alles Mögliche anbietet oder über vielerlei Themen schreibt, wird kaum als Experte beeindrucken. Widmen Sie die ganze Energie und alle Angebote und Ihre Inhalte dem eigenen Nischen-Thema, positionieren Sie sich langsam als Experte dem ausgewählten Gebiet.

Wie finden Sie also die richtige Nische?

Das Thema ist mit der Zielgruppe eng verbunden. Oftmals ergibt sich aus einem bestimmten Thema die definierte Zielgruppe, für die es ideal zugeschnitten ist. Genauso gut ergibt sich aus einer Zielgruppe erst ein Thema. Die Herangehensweise ist von beiden Seiten möglich und kann gleich gut funktionieren. Es gibt für das Definieren einer Nische kein allgemeines perfekt geeignetes Rezept. Man kann oft nicht genau sagen, was zuerst vorhanden war oder was Sie zuerst definieren sollten ein Thema oder eine Zielgruppe.

b.) Problemlöser -> Am besten Digital / Affiliate Marketing

Um ein Online Business aufzubauen, müssen Sie über einige fachliche Kompetenzen verfügen. Entscheidend ist, dass es bedarf oder eine Marktlücke gibt, für die Sie in ihrem Online-Business eine Problemlösung anbieten. Mit einem echten Problemlöser, ist dessen Vermarktung wesentlich einfacher, und die Gründung des Online Business wird zum Erfolg führen.

Deshalb ist es wichtig - wie vor einer Unternehmensgründung - ausführliche Marktrecherche zu betreiben. Diese wird im Businessplan festgehalten.

Um im Netz Geld zu verdienen, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Hier sind die Wichtigsten davon:

1. Das von vielen praktizierte Modell ist Werbung. Webseiten sind grundsätzlich kostenlos, daher generieren viele Anbieter mit Bannerwerbung ihre Einnahmen. Wer einen hohen Traffic auf seiner Website hat, kann mit Werbeanzeigen Geld verdienen. Vorteil dabei ist: Sie müssen nichts verkaufen, jeder Klick auf Ihrer Website bringt Ihnen Geld ein. Auch wenn Sie nicht arbeiten, macht Ihre Seite Umsatz und das rund um die Uhr. Um jedoch nur über Werbung Geld verdienen zu können, brauchen Sie mehr als 100.000 Nutzer pro Monat. Das heißt, Sie müssen auf Ihrer Website Dienste bzw. Produkte anbieten, die für sehr viele Nutzer von Interesse sind. Es kann jahrelang dauern, bis Sie den Lebensunterhalt mit Ihrer nur werbefinanzierten Website verdienen werden.
2. Werbung in Newslettern platzieren oder in einem Newsletter Services bzw. Produkte anbieten. Das ist allerdings sehr schwer. Denn es erfordert seitens eines Kunden die Bereitschaft persönliche Daten preiszugeben. Aber auch bei Newslettern gilt, dass Sie einige Tausend Abonnenten brauchen, damit ein Newsletter sich finanziell auszahlt.
3. Mit Affiliate-Marketing Geld verdienen - Das heißt Sie platzieren einen Shoplink auf Ihrer Webseite, beispielsweise einen Link zu Amazon.de und verdient dann an jedem einzelnen verkauften Produkt über diesen Link mit. Amazon zahlt abhängig von der Produktkategorie von 3 bis 11 % Provision für alle Verkäufe, die über diese Affiliate Links stattfanden. Kauft ein Kunde beispielsweise ein Armband im Wert von 100 Euro, weil er durch Ihrem Fashion-Blog zu Amazon.de geklickte, erhalten Sie die Werbekostenerstattung von 11 Prozent, also 11 Euro durch Amazon gutgeschrieben. Affiliate-Marketing braucht ebenfalls eine Vielzahl an Nutzern, damit Sie darüber regelmäßig nennenswerte Einnahmen erzielen können
4. Mit Paid Content oder Sponsored Posts Geld verdienen. Wenn Ihre Seite einen bestimmten Leserkreis anspricht, dann ist es möglich, dass jemand seine Produkte bei dort präsentieren möchte. Er kann, einen Beitrag werblicher Art kaufen und ihn auf Ihre Seite platzieren. Dafür gibt es meist einen Festbetrag, der davon abhängt wie groß die Reichweite Ihrer Website ist. Es gibt Vermarkter, die solche Aufträge vermitteln, aber es gibt eine große Konkurrenz um bezahlte Artikel. Es ist also nicht sehr lukrativ.
5. Ein eigener Shop - Wer Produkte anbieten möchte, könnte einen eigenen Onlineshop eröffnen. Ist Ihr Produkt einzigartig und neu, dann bietet sich der eigene Onlineshop an, über den Sie das Produkt verkaufen und Ihren Shop in Suchmaschinen oder in den sozialen Netzwerken wie Facebook & Co. bewerben.
6. Seien Sie Influencer auf YouTube oder bei Instagram! Influencer erleben gerade einen Hype. Die bekanntesten Influencer erreichen auf YouTube und Instagram Millionen Menschen und die Werbeindustrie hat sie als Multiplikatoren für sich entdeckt. Wenn Sie also einen besonders populären YouTube-Kanal betreiben, können Sie ihn durch Bannerwerbung und auch mit Produktplatzierungen refinanzieren.
7. Als Berater bzw. Coach sein Wissen weitergeben. Dafür sind Online-Kurse und Webinare interessant. Über Google My Business können Sie das Wissen lokal vermarkten.
8. Franchising - Wenn Sie online Geld verdienen möchten, Ihnen fehlen aber eine zündende Geschäftsidee, dann suchen Sie nach einem passenden Franchise-System.

Wenn also die Nachfrage nach einem bestimmten Produkt besteht, beispielsweise nach einer App, dann sollten Sie so eine App anbieten und schon haben Sie ein lukratives Online Business gegründet und für Ihre Kunden ein bestimmtes Problem damit gelöst.


Tipp 3) Sie brauchen Besucher / Traffic für ein Online Business


Mehr Traffic bedeutet mehr Besucher und damit auch mehr Umsatz. Um mehr Traffic zu generieren, gibt es mehrere Möglichkeiten. Hierbei können wir zwischen sechs unterschiedlichen Arten unterschieden und das sind:


a.) Traffic aus den Suchmaschinen
b.) Direct-Traffic
c.) Social-Media
d.) Links
e.) E-Mail
f.) Werbung.

Eine der besten und sichersten Möglichkeiten ist die Suchmaschinenoptimierung auch SEO genannt. Dadurch wird Ihre Website von den Suchmaschinen in den obersten Rängen angezeigt. Es ist erwiesen, dass der Nutzer auf Google oder einer anderen Suchmaschine nur auf Seite 1 die obersten Anzeigen beachtet und nur selten weiter sucht.
Der wichtigste Schritt zu mehr Traffic heißt also Suchmaschinenoptimierung. Die Webseite auf Platz 1 in der Suchmaschine bringt jeden Monat eine Vielzahl kostenlosen und zielgerichteten Traffics.
Hauptbestandteile der SEO sind die Onpage Optimierung sowie die Offpage-Optimierung.

a.) Die Onpage-Optimierung mit WordPress SEO sorgt für schnelle Ladezeiten und bietet die Gelegenheit zur internen Verlinkung. Wichtig hierbei sind auch gute Inhalte, aussagekräftige Meta-Beschreibungen und natürlich markante Titles.
b.) Bei der Offpage-Optimierung ist es wichtig sich insbesondere um den Backlink Aufbau zu kümmern. Backlinks bringen ebenfalls mehr Traffic und sind natürlich ideal dafür den Umsatz der Seite zu steigern.
Mit der Suchmaschinenoptimierung schaffen Sie eine gute Basis für eine neue Nischenseite oder auch für eine bereits bestehende Webseite, die Änderungen werden aber nicht sofort spürbar sein.
Mittelfristig sollte das Ziel der Suchmaschinenoptimierung sein, mindestens ein gleichwertiges Linkprofil zu haben und eine bessere Onpage-Optimierung für die Position bei z. B. Google zum eigenen Keyword zu erreichen. Mit verschiedenen Titles und Meta-Beschreibungen kann man ausprobieren, damit die CTR (Click-Through-Rate) beeinflusst werden kann. Oder Sie nutzten die Google Sterne, um Ihr Suchergebnis gegenüber dem anderer Webseiten hervorzuheben.

Nutzen Sie die Sozialen Medien für mehr Traffic

Social-Media ist ein enormer Traffic-Driver. Das hängt etwas von der Nische ab und ob Ihre Zielgruppe auf die Bilder, Informationen und Videos reagiert.
In dem einen Fall ist Twitter, in einem anderen Instagram bzw. der YouTube-Kanal das erfolgversprechende Medium. Es hängt immer davon ab, ob Ihre Zielgruppe die wiederkehrenden Besucher sind, oder ob es sich um neue Besucher handelt. Wenn Sie eine Nischenseite haben, auf der ein Besucher sich informiert, ein gewisses Produkt kauft aber dann nicht mehr wiederkommt, dann ist Facebook hier nicht die richtige Option. In dem Fall bieten sich Social-Media-Seiten wie Instagram und Pinterest an.
Wenn Sie eine Nischenseite mit einem Produktvergleich XY betreiben sollten Sie auf Bilder und Grafiken setzen und nicht auf Facebook.
Als Blogbetreiber mit vielen wiederkehrenden Besuchern sollten Sie über Facebook mit Ihrer Zielgruppe Kontakt pflegen. Auf diese Weise können Sie Ihre Besucher über Posts informieren.
Überlegen Sie sich gut, welche der Social-Media-Plattform für Sie infrage kommen, da Sie regelmäßig Zeit für neue Posts einkalkulieren müssen. Soziale Medien Signale sind auch bei Google ein immer wichtigeres Element.
YouTube-Videos werden ebenfalls immer beliebter und bringen hohen Traffic. Sie brauchen dafür nur etwas mehr Zeit und die entsprechende Ausrüstung. Vorteil dabei ist auch über das Video lässt sich sehr gut Werbung machen und auf die eigene Seite verweisen. Wichtig ist nur, dass Sie regelmäßig Videos veröffentlichen, die sehr informativ sind, sodass die Besucher immer wieder kommen, dann steigt auch Ihr Umsatz immer weiter.

Steigern Sie die Anzahl Ihrer Veröffentlichungen oder erstellen Sie einen Blog

Das Ganze ist abhängig davon, ob Sie einen Blog betreiben oder eine Webseite. Bei einer Webseite ist es ratsam noch dazu einen Blog zu erstellen. Dort widmen Sie sich den Themen und den Keywords, die für mehr Traffic und Besucher sorgen. Das Vorgehen ist bekannt unter der Bezeichnung Content Marketing. Versuchen Sie einen besonders interessanten, spannenden Blog anzubieten. Denn auch ohne Jones-Keyword, bekommen Sie Leser, die diese Thematik interessiert. Und zufriedene Lesern können schnell zu zufriedenen Kunden werden, die Ihre Produkte kaufen.
Wenn Sie einen Blog betreiben, können Sie die Zahl Ihrer Posts variieren. Die meisten Nutzer kommen zwischen 24 und 48 Stunden nach der Veröffentlichung des neuen Beitrags. Dazu ist in den Analytics-Daten der Erfolg solcher Bemühungen klar erkennbar
In Ihrem Blog können Sie zu Produkten Ihrer Partner Links setzen und auch einen Link zur eigenen Website setzen. Das hat viele Vorteile, unter anderem mehr Traffic und mehr Umsatz sowie eine Steigerung der eigenen Bekanntheit.


Tipp 4) Online Business Skalieren


Wenn die Rede von Start-ups und anderen digitalen Geschäftsmodellen ist, wird unter anderem auch Skalierbarkeit empfohlen. Skalierbarkeit ist der wesentliche Bestandteil des kontinuierlichen Wachstums sowie des Gewinns für Ihr Online Business. Es ist in der Tat ein einfaches Konzept: Wenn die Anforderungen an Ihr Unternehmen steigen, also immer mehr Kunden die angebotenen Produkte bestellen - muss das Unternehmen Abläufe und Prozesse haben, über die eine erhöhte Nachfrage bewältigt wird.
Ein plötzlicher Schub des Wachstums kann zu großen Schwierigkeiten bei einem kleinen Unternehmen führen.
Daher muss eine gewisse Skalierbarkeit vorgenommen werden. Das passiert des Öfteren bei Bloggern: Der Blogbeitrag wird oft retweetet, der Facebook-Post oft geteilt oder der Pin auf Pinterest des Öfteren gepinnt. Ihr Link wird viral - Ihr Server wird überlastet und infolgedessen stürzt er ab. Wer aber die Infrastruktur geschaffen hat, um sein Online Business zu skalieren, kann mit zufriedenen Kunden (oder Lesern) rechnen.
Bei einem YouTube Kanal können zwei Videos pro Woche für starkes Wachstum sorgen. Je mehr Videos mit guten Inhalten Sie veröffentlichen, desto mehr Watchtime werden Sie erreichen. Eine hohe Watchtime erhöht den Rankingfaktor für Ihre Videos. Also ist die Skalierbarkeit ein guter Einnahmefaktor für Ihr Online Business. Der Verkauf ist am Ende automatisiert und Sie verdienen rund um die Uhr Geld.

 


Weitere Blogbeiträge:

Kostenloses Video-Training:

Wie Du Nebenbei Dein Eigenes 5-Stelliges Online Business Starten Kannst