Geld verdienen mit Amazon

Geld verdienen mit Amazon

Tipp 1. Geld verdienen mit Amazon-Warum?


Das Gute daran ist, Geld zu verdienen mit Amazon, dass du arbeiten kannst, wann du willst. Du musst nicht morgens um acht Uhr anfangen, du kannst bis 12:00 schlafen und dann erst loslegen. Außerdem arbeitest du für deinen Traum, welcher auch immer das ist. Es kann ein Urlaub an der Karibik sein oder aber auch ein neues Auto. Und, das Geld kommt automatisch rein, du musst nicht irgendwie für jeden Verkauf irgendwie etwas machen, du musst einmal dir einmal etwas aufbauen, und verdienst dann damit nach und nach Geld. Du kannst so später also quasi im Schlaf Geld verdienen, da hinterher alles 24/7 online ist. All das ist mithilfe dieser Tipps möglich, und du kannst echt viel Geld damit auf Amazon verdienen. Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten dafür Geld zu verdienen mit Amazon, und die wohl beste ist das Affiliate-Marketing. Das gute hierbei ist, dass du kein Risiko eingehen musst, es fängt alles komplett kostenfrei an und hört eigentlich auch wieder kostenfrei auf. Was natürlich ein weiterer Grund wäre, ist, dass eigentlich jeder Amazon kennt. Wenn ich zum jemandem sagen würde, dass ich Online etwas gekauft habe, wird er mit Sicherheit denken, dass ich dies über Amazon durchgeführt habe. Und auch eigentlich jeder wird sagen, dass er dort auch schon bestellt hat und zufrieden war. Somit haben die Kunden auch durch die Kundenzufriedenheit ein großes Vertrauen in Amazon und kaufen dort gerne und häufig. Also ist es wohl am schlausten Geld zu verdienen mit Amazon.


Tipp 2. Geld verdienen mit Amazon - was wird benötigt?


Das Erste, was du benötigst um Geld zu verdienen mit Amazon, ist eine Nische mit Leidensdruck. Was bedeutet, dass du etwas brauchst, das andere Leute benötigen. Du möchtest ja nicht, dass die Leute aus Mitleid einmalig kaufen, sondern dass sie danach wirklich zufrieden sind und das Problem gelöst haben, welches sie vorher noch hatten. Denn sonst wirst du nicht lange Geld verdienen mit Amazon. Ein Beispiel für so eine Nische ist zum Beispiel Locken. Klingt vielleicht erstmal komisch, aber es gibt eine Menge Leute, die glatte Haare haben und Locken wollen. Für zum Beispiel diese Leuten kannst du dann ein Produkt empfehlen, welches einem Locken macht. Wenn du diese Nische gefunden hast, brauchst du ein bestimmtes Affiliate-Produkt. Davon findest du Tausende wenn nicht sogar Millionen direkt aus Amazon.de. Du musst einfach nach dem Produkt suchen, dass du suchst, und schon findest du dort hunderte von Ideen. Du suchst also zum Beispiel nach "Locken machen". Alleine damit kannst du Geld verdienen mit Amazon. Du musst dir bei diesem Produkt sicher sein, dass es den Käufern auch wirklich weiterhilft. Denn wenn es nicht weiterhilft, werden die Personen mit geringerer Wahrscheinlichkeit nochmal auf Produkte dieser Art klicken. Achte dabei also darauf, wie seriös das Produkt aber auch der Verkäufer wirkt, und ob es viele gute Bewertungen gibt. Natürlich kommt es nicht nur auf die guten Bewertungen an, sondern eigentlich fast noch mehr die negativen. Wenn du 200 Positive Bewertungen hast, und 100 negative Bewertungen, wäre das Produkt nicht gerade empfehlenswert, und es würde mit Sicherheit kein Besucher kaufen. Wenn das Produkt aber 200 Positive Bewertungen und nur eine Negative Bewertung hat, ist es natürlich empfehlenswert und es werden sicherlich auch viel mehr Kunden kaufen, da diese sehen, dass das Produkt bei den bisher vorhandenen Kunden bereits gut ankam. Und wenn sie es sich dann gekauft haben, und es gut fanden, schreiben vielleicht auch die neuen Bewertungen, und somit werden es immer mehr positive Bewertungen. Außerdem schreiben dir die Kunden vielleicht auch privat noch, ob du ihnen noch andere Produkte zum Thema Haarpflege empfehlen kannst. Du kannst dann einfach wieder auf Amazon gehen, in die Suchleiste "Haarpflegeprodukt" eingeben, und suchst nach einem Produkt mit guten Bewertungen. Kopierst dann auch da wieder den Link, und schickst diesen wieder weiter an den Kunden. Dieser vertraut euch ja nun, und kauft mit Sicherheit auch dann dieses Produkt, denn er hat dich ja extra privat gefragt. So kannst du Geld verdienen mit Amazon. Wenn dir an dem Produkt irgendetwas komisch vorkommt, lass die Finger davon. Denn wenn es dir komisch vorkommt, wird es sicherlich auch den Kunden komisch vorkommen. Falls du nun also das richtige Produkt für dich gefunden hast, musst du dir einfach den Link kopieren und schon bist du bereit und kannst Geld verdienen mit Amazon. Wenn du das alles also beachtet hast, brauchst du nur noch deine ersten Kunden. Diese kannst du zum Beispiel erreichen, indem du auf Facebook in Gruppen gehst, die deine Problemnische behandeln. Dort kannst du dann reinschreiben: "Hey, ich hatte mal das gleiche Problem wie ihr, aber mit dem Produkt hier hat es bei mir geholfen und es ging schnell weg." Dann musst du natürlich noch den Link mit dazu posten, da die baldigen Kunden ja auch auf das Produkt geleitet werden müssen, und du erst dann Geld verdienen kannst mit Amazon. Das Wichtige daran ist, dass auch du seriös rüberkommst. Denn wenn nicht, wird auch keiner auf den Link klicken geschweige denn dieses Produkt zu kaufen, weil er direkt merkt, dass du das ganze nur machst, um damit Geld zu verdienen auf Amazon. Probiere also, so nett wie möglich rüberzukommen, so, als würdest du einfach nur dasselbe Problem gehabt haben und es nun weiterempfehlen wollen, da es bei dir super geklappt hat. Ideal wäre es natürlich, wenn du tatsächlich dieses Problem bereits hattest und dieses Produkt zur Behandlung benutzt hast, denn dann kommt alles noch einmal ein Stückchen echter und ehrlicher rüber, da du vielleicht Informationen mit in den Text bringst, die man in der Beschreibung oder in den Bewertungen noch überhaupt nicht gelesen hat. Auch die Meinung von anderen Leuten, die du privat kennst, ist dort möglich, du hast viel Spielraum und viele Möglichkeiten Informationen hineinzubringen. Wenn sie dann auf diesen Link klicken und die ganzen guten Bewertungen sehen, bin ich mir sicher, dass schon die ersten Leute etwas kaufen, da sie sich ja wirklich für das Thema interessieren, sonst wären sie nicht in so einer Facebook-Gruppe, die gegen das Problem ist. Schon kannst du also dein erstes Geld verdienen mit Amazon.


Tipp 3. Die Strategie zum Geld verdienen mit Amazon


Ich denke mal, dass du keine Lust hast, immer wieder in neue Facebook-Gruppen zu gehen und dort deine Links hinein zu posten. So würdest du nämlich nur ziemlich mühsam Geld verdienen mit Amazon. Deshalb musst du irgendwie anders an deine Kunden kommen. Da gibt es jetzt zwei wirklich gute Möglichkeiten. Die erste ist, dass du einfach deinen Youtubekanal erstellst. Dafür benötigst du nicht viel. Vielleicht einen relativ vernünftigen PC oder Laptop, ein Schnittprogramm, wenn du dich zeigen möchtest vielleicht noch eine Kamera wobei man auch die Handykamera nehmen kann. Dann holst du dir kostenlos ein Aufnahmeprogramm im Internet, und erzählst einfach deine Ideen oder Bewertungen zu dem Produkt. Dieses musst du dann nur noch in ein Schnittprogramm einfügen, und fügst dort dann vielleicht ein paar Bilder mit ein, damit es nicht so langweilig ist, dir zuzuhören. Noch besser wäre es, wenn du dich zeigen würdest, da du dann die Aufmerksamkeit noch mehr erregst als normal, denn so sehen die Leute dich direkt und alles wirkt direkt viel persönlicher. Wenn du dein Video dann fertig geschnitten hast, musst du es nur noch exportieren und auf YouTube hochladen. Wichtig dabei ist es dann noch auf das sogenannte Thumbnail zu achten, welches möglichst ansprechend gestaltet werden sollte. Dies ist kostenlos möglich auf Seiten wie Gimp oder Canva. Wenn du das alles nun also beachtet hast, kannst du das Video online stellen. Nun musst du natürlich auch das Affiliate Produkt irgendwo verlinken, denn ohne die kannst du kein Geld verdienen mit Amazon. Auch da gibt es mehrere Möglichkeiten. Du kannst es zum Beispiel einfach ganz oben bei dir in der Videobeschreibung verlinken. Der Vorteil daran ist, dass die Leute, die an dem PC oder Laptop sind diesen Link direkt sehen. Sie müssen also auf nichts klicken oder so, sie sehen direkt den Link. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Link oben in der Infobox zu verlinken. Allerdings kann man diese Information dort nicht durchgehend sehen, sondern nur ca.5 Sekunden. Das heißt, dass dort die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass die Kunden bzw. Zuschauer draufklicken, und es schwieriger ist Geld zu verdienen mit Amazon, als in der Videobeschreibung. Die letzte Art den Link unter dem Video zu verbreiten, ist es diesen einfach in die Kommentarsektion zu schreiben. Dort könnt ihr auch einen bestimmten Kommentar anpinnen, welcher in dem Fall natürlich der mit dem Link ist. Doch auch hier ist der Nachteil, dass man den Link nicht direkt sieht, sondern erst in die Kommentare scrollen muss, um den Link zu entdecken. Die beste Variante, um Geld zu verdienen auf Amazon ist es also wohl, den Link ganz oben in die Videobeschreibung zu packen und darauf auch noch einmal im Video hinzuweisen. Wenn die Leute dann den Link sehen, werden sie mit einer höheren Wahrscheinlichkeit auf den Link klicken als in den Facebook-Gruppen, da sie ein komplettes Video zu diesem einzelnen Produkt haben. Die andere Möglichkeit ist es, dir einen eigenen Blog zu erstellen. Sicherlich kennst du bereits die Seite "Wordpress", wo du dir deine eigene Website erstellen kannst. Dies kannst du ganz kostenfrei machen. Das einzige, was etwas kostet dabei ist die Domain, welche festlegt, wie deine Website später heißen wird. Diese Domain gibt es aber auch schon für einen günstigen Preis. Wordpress aber auch Funnelcockpit sind super um Blogs zu erstellen , da man auf der Seite schon alles hat was man braucht, und diese Seiten einfach zu bedienen sind. Du kannst dabei also viel ausprobieren und die Seite immer wieder ändern. Wenn du dann also die Webseite fertig erstellt hast, musst du darauf natürlich noch deine Produkte verlinken. Am besten wäre es, wenn du auch noch einen kleinen Informationstext hinzufügst, der das Produkt grob beschreibt. Wenn du als Erstes einen YouTube Kanal erstellt hast, könntest du auch deine Videos hinter dem jeweiligem Produkt verlinken. Somit kommen die Leute auf deine Videos und sehen auch dort direkt den Link des Produkts in der Videobeschreibung, und du kannst noch schneller und öfter Geld verdienen mit Amazon. Ich würde dir aber auf keinen Fall empfehlen, direkt deine Informationstexte für Geld zu verkaufen, die sollten auf jeden Fall kostenlos sein. Denn welcher Kunde möchte bitte, ohne das er je ein Video oder eine Information von dir gesehen hat, direkt dafür Geld ausgeben? Richtig. Keiner. Wenn du das nun auch erledigt hast, ist es wichtig zu wissen, wie man denn überhaupt Aufmerksamkeit auf seine Videos oder aber auch Blogs bekommt. Nun, da gibt es die SEO. Das ist die Abkürzung der Suchmaschinenoptimierung. Das bedeutet, du musst deine Titel der YouTube Videos oder deiner Blogs richtig benennen, sodass sie ganz oben bei der Suchanzeige angezeigt werden. Du musst also gucken, wonach in deinem Themenfeld gesucht wird. Denn erst dann werden deine Videos oder aber auch Blogs ganz oben angezeigt. Gib zum Beispiel auf Google, wenn du Reiseblogs machst, einfach mal "Reise" ein. Dann werden dir schon weitere Vorschläge angezeigt. Und ungefähr so solltest du dann deine Blogs oder Videos auch nennen, denn wenn ein Nutzer auf Google "Reise" eingibt, wird auch er diese Vorschläge bekommen, findet diese interessant und klickt darauf. Da dein Blog oder Video im besten Fall fast genauso heißt, wird es viel weiter oben angezeigt als irgendwelche anderen Reiseblogs, die keine Ahnung von der SEO haben. Um jetzt diesen Platz so weit oben zu halten und weiterhin immer neue Zuschauer und Kunden zu generieren, musst du auch immer wieder neue Blogs oder Videos hochladen. Denn wenn du nach einem längeren Zeitraum immer noch nichts hochgeladen hast, wird das bemerkt und es wird immer weiter unten angezeigt. Und wenn deine Videos oder Blogs immer weiter unten angezeigt werden, kriegst du keine neuen Besucher mehr auf deine Videos. Das Beste an der SEO ist, dass es theoretisch auch möglich ist Geld zu verdienen mit Amazon über deinen eigenen Kanal. Denn du kannst einfach deinen Kanal auf der Webseite verlinken, und schon hast du sicherlich ein paar Zuschauer aber auch Kunden mehr, die du sonst ohne deine Webseite und vor allem ohne die SEO nicht hättest.


Tipp 4. Die Auszahlung beim Geld verdienen mit Amazon


Wenn du bis hierhin alles geschafft hast, wird das hier jetzt sicherlich kein Problem für dich sein Geld zu verdienen mit Amazon. Du kannst das Geld dir direkt über die Amazon Partnerseite auszahlen lassen. Keine Angst, falls du gerade schon wartest auf das Geld, es dauert manchmal bis zu einem Monat. Also entspann dich, dass Geld ist bald da. Du kannst es dir natürlich auch in verschiedenen Wegen auszahlen lassen wie zum Beispiel Amazon Gutschein oder aber auch PayPal oder ähnliches.


Weitere Blogbeiträge:

Kostenloses Video-Training:

Wie Du Nebenbei Dein Eigenes 5-Stelliges Online Business Starten Kannst

Kostenlose Strategie-Beratung:

(45 Minuten am Telefon)

10%